Pulli nach eigenem Schnitt

Ein schicker Pulli für mich ist hier in der letzten Woche aus der Nähmaschine gesprungen. Nachdem ich mich bisher eigentlich nur an Kinderklamotten getraut habe, musste auch endlich was für mich her. Der Papa hat im Winter schon eine Kuschel-Jogginghose bekommen die ich sehr gerne trage. Jepp, ich trage sie deutlich häufiger als er, und so habe ich mir dieses Geschenk quasi zurückgeholt. Die habe ich auf den Bildern auch an, aber um die solls heut garnicht gehen…

Ich habe also reichlich überlegt welches Schnittmuster ich mir für einen Pulli zulegen sollte und konnte mich nicht entscheiden. Schließlich bin ich in der Nähfabrik auf einen tollen Workshop gestoßen, mit dem man aus den eigenen Maßen einen Shirt-Schnitt erstellen kann. Der Ehrgeiz war geweckt.

Und weil ich ein Spielkind bin musste ich das auch gleich noch mit der einzigen kostenlosen Schnittmustersoftware die es zu geben scheint (Valentina) machen. Ja, hat also ein wenig Einarbeitung gefordert, ist aber eigentlich wirklich easy. Nun gibt es einen Schnitt-Satz in Valentina in den man nur andere Maße eingeben muss und schon verändert sich der Schnitt den Maßen entsprechend. Das ist richtig cool und auch schon für 2 Maßsätze getestet. Funktioniert wirklich! Kleine Änderungen muss man natürlich von Hand machen, aber das ist minimal.

Dann habe ich einige Probe-Tshirts genäht, rumoptimiert und schließlich den Schnitt für gut genug befunden ihn mal an Sweat auszuprobieren. Und da kam dann wieder das Spielkind durch und ich hab wagemutig den wunderschönen Stoff für die Taschen angeschnitten. Als der Pulli dann gut saß konnte ich den guten Gewissens auch noch für den Kragen hernehmen.

Jetzt hab ich definitiv ein neues Lieblingsstück, dass ich trotz der verspielten Motive sogar gerne zur Arbeit anziehe. Als Ingenieurin hat man da ja glücklicherweise gewisse Narrenfreiheit. Wenn die Männer Jeans zu Jacket und T-Shirt zum inoffiziellen Dresscode machen, finde ich dass wir Frauen auch ein wenig Freiraum haben ;) .

Hat jemand Interesse an der Datei, oder eigentlich noch lieber mir die Maße zu schicken und ich passe das an? Ich finde es grade einfach unglaublich spannend wie sich das mit verschiedenen Maßen verhält und ob die Ergebnisse gut werden.
Arbeitet eine von euch auch mit Valentina? Über einen Austausch dazu würde ich mich riesig freuen.

Ok, es ist spät und die Zwerge rufen sicher gleich, nach denen könnte ich wohl meine Uhr stellen.

Jetzt fix damit zu meinem ersten RUMS! Juhuu!

Und weil ich neue Link-Partys super finde und ich mich hier auch mit meiner neuen CoverPro ausgetobt habe (z.B. beim Taschen aufnähen) geh ich damit mal fix zur Coverliebe.

Bis denn dann,

Kalli


2 Antworten auf „Pulli nach eigenem Schnitt“


  1. 1 almstoff-Steffi 08. Februar 2016 um 18:51 Uhr

    WOW cool! Da hast du gut gespielt, du Spielkind ;)
    Sehr schön ist dein Sweater und das mit der Schnittmustersoftware klingt ja interessant! Hab ich noch nie von gehört… Scheint aber richtig gut zu funktionieren denn der Pulli sitzt wirklich gut!
    Und ich freue mich seeeehr dass du bei der Cover Liebe mitmachst

  2. 2 Kalli 10. Februar 2016 um 16:13 Uhr

    Hallo Steffi,
    danke für deinen lieben Kommentar und entschuldige das ich den erst jetzt freigeschaltet habe. Ich verstehe nicht warum der moderiert werden musste…
    Die Software funktioniert tatsächlich gut, allerdings merkt man am funktionsumfang schon dass sie erst am Anfang der Entwicklung steht.
    Und bei der Coverliebe bin ich gerne bald wieder dabei!
    Viele Grüße,

    Kalli

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − drei =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: